Romy Camerun Quintett feat. Ryan Carniaux

Die leidenschaftliche und vielseitige Musikerin und Sängerin Romy Camerun blickt mittlerweile auf eine lange, erfolgreiche Karriere zurück und ist international als herausragende Jazzsängerin bekannt. Ob auf Konzerten mit ihrer Band oder als Solistin am Piano: Sie begeistert ihr Publikum mit ihrer unverkennbaren, berührenden Stimme und ihrem virtuosen, kreativen Scatgesang. Die charismatische Sängerin versteht es ihr Publikum in den Bann zu ziehen und für ihr musikalisches Programm zu begeistern. Dabei führt sie ihre Zuhörer mit viel Esprit und Humor durch den Abend und lässt sie an ihrer Begeisterung für den Jazz teilhaben.

Romy Camerun war und ist in der Welt zu Hause: so lebte sie in Los Angelos, war Semifinalistin des International Thelonius Monk Contests in Washington DC, arbeitete in den Niederlanden, in der Schweiz, in Griechenland, Italien und insbesondere Frankreich mit dem französischen Glenn Miller Orchester. Heute lebt sie in Bremen und arbeitet unter anderem an der Folkwang Universität der Künste Essen als Dozentin für Jazzgesang. Für das PENG Festival erweitert sie ihr Quartett um Featuregast Ryan Carniaux an der Trompete.

Romy Camerun  (DE) – Gesang
Ryan Carniaux (US) – Trompete
Joe Dinkelbach (DE) – Klavier
Ingo Senst (DE) – Kontrabass
Christian Schönefeld (DE) – Schlagzeug