Julia Hülsmann Quartett

Julia Hülsmann hat mit ihrem Trio seit über 17 Jahren den zeitgenössischen Jazz Deutschlands geprägt mit seinem essentiellen und herrlich offenen Stil. 2017 erschien das Album „Sooner And Later“ (ECM). Für ihr aktuelles Album „Not Far From Here“ (ECM) hatte die Pianistin eine neue Klangfarbe vor Augen, die Uli Kempendorff am Tenorsaxophon beisteuert. Kempendorffs offener Geist und seine Neugier verbieten jedes Schubladendenken und jede Einordnung, „sowohl Geschmeidigkeit als auch Ungezwungenheit sind im Überfluss vorhanden“ (Jazzthetik), womit er dem Konzept der Hülsmann-Gruppe neue Energie verleiht. „Ihm gelingt das paradox anmutende Kunststück, das angestammte Trio nicht nur zu erweitern, sondern es genau dadurch in seinem Kern nochmals zu schärfen.“ (Tonart 11/2019).
Jedes Mitglied des Quartetts steuert originale Kompositionen bei. Ergänzt wird das Repertoire durch ein aktuelles Cover von „This Is Not America“, der 1980er-Hit-Single von David Bowie, die auf dem Album in einer Quartettversion und einer Solo-Klaviervariation erscheint.
„Not Far From Here“ ist seit Erscheinen im Nov 2019 bei Presse und Publikum ein enormer Erfolg. Julia Hülsmann hat es wieder geschafft, sich gleichzeitig treu zu bleiben, ihren Bandsound auf ein neues Level zu heben und den Spannungsbogen weiter zu halten. Was für eine Freude, Zeuge dieser permanenten Transformation und Weiterentwicklung zu sein. 

Julia Hülsmann – Piano
Uli Kempendorff – Tenorsaxophon
Marc Muellbauer – Kontrabass
Heinrich KöbberlingSchlagzeug

www.agentur-wolkenstein.de/project/julia_huelsmann_trio