Julia Kadel Trio

Das Trio um die Komponistin und Pianistin Julia Kadel schaut bereits auf eine bewegte Geschichte zurück: Seine ersten beiden Alben brachte es 2014 und 2016 beim legendären Label Blue Note/Universal heraus, was für ein großes Medienecho sorgte. 2013 gewann das Trio den HFM-Jazzpreis, 2015 wurden Kadel und ihr Trio zweifach für den Echo Jazz nominiert als Instrumentalistin des Jahres (national) und das Trio als Newcomer des Jahres. 

Es folgten zahlreiche nationale wie internationale Konzerte in Ländern wie Ungarn, Frankreich und Norwegen sowie Konzerte auf dem Hamburger Überjazz Festival Kampnagel, beim NDR und der Philharmonie Essen. 2018 zählte das Trio zu den wenigen Acts, die beim exklusiven Piano Day Festival in der Elbphilharmonie auftraten. Im gleichen Jahr portraitierte die Jazzthing Kadel als eine der 10 deutschen ›Tasten Top Ten‹ im Rahmen des ›neuen deutschen Jazzpiano-Wunders‹. 

Das dritte Album ›Kaskaden‹ nahm das Trio sodann beim deutschen Jazzlabel MPS auf, im sagenumwobenen analogen Schwarzwaldstudio. Damit hatte sich das Traditionslabel einen neuen Act an Bord geholt, der sich nicht verpflichtet fühlte, den großen Namen
der Jazzgeschichte nacheifern zu müssen, sondern komplett in der Gegenwart steht. Dynamisch, unkonventionell und authentisch. Rückenwind erhielt das Trio zudem durch ein Stipendium der Initiative Musik, die das Trio 2019 förderte. ›Kaskaden‹ wurde nicht nur analog aufgenommen, sondern auch an einem Ort, der passender nicht sein könnte. Ein Ort, der für so manchen MPS-Fan eine kleinen Sensation darstellen mag, da die Aufnahmen des Julia Kadel Trios nach 37 Jahren die erste Produktion des Labels in dem historischen MPS-Studio im Schwarzwald darstellten. Ein Ereignis, über das auch Spiegel Online in einem Artikel berichtete. 

Seit Herbst 2020 spielt Kadel nun mit dem US-amerikanischen Drummer Devin Gray und dem englischen Kontrabassisten Phil Donkin zusammen. Damit schwingt sich das Trio er- neut auf zu neuen Klanghorizonten mit charakteristischem Repertoire und einem offenen, neugierigen Spirit, der die drei starken musikalischen Persönlichkeiten auf mehrdimen- sionalen Ebenen zusammenwirken lässt. Zuletzt waren sie im Essener Grillo-Theater zu hören, als Kadel der Jazz Pott 2020 für ihr innovatives künstlerisches Schaffen verliehen wurde sowie auf dem Heidelberger Enjoy Jazz Festival. Ein viertes Album ist in Planung. Die Fans des Trios können sich also bereits auf die Weiterentwicklung von Kadels mul- tiharmonisch forschenden Ideen und Improvisationen freuen, die im Zusammenspiel dieses neuen Trios expandieren. 

Julia Kadel – Piano
Athina Kontou– Kontrabass
Devin Gray – Schlagzeug

http://juliakadel.com


19:00
20:00
21:00
22:00
23:00
19:30
20:30
21:30
22:30
Freitag 07.10.22
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00
19:30
20:30
21:30
22:30
Samstag 08.10.22



12:00
13:00
14:00
15:00
12:30
13:30
14:30
Sonntag 09.10.22
Kostenloser Eintritt - Einlass 11:30 Uhr



Bands

Uploaded image

Crush String Collective

Uploaded image

Julia Kadel Trio

Uploaded image

Evi Filippou

Uploaded image

Fuensanta Mendez

Uploaded image

Der Grüne Salon

Uploaded image

Karolina Strassmayer & Drori Mondlak – KLARO!

Uploaded image

Podiumsdiskussion