PENG Jazzkollektiv



Gleichwohl die 7 Organisatorinnen des PENG Festivals sich allesamt im gemeinsamen Jazzgesangs-Studium kennenlernten, brauchte es erst äußere Impulse von befreundeten Bands, wie z.B. Stijn Demuynck’s „Grundstein“ , Thea Sotis „Electrified Islands“ oder „Wir hatten was mit Björn”, die das Kollektiv als Chor zusammen auf die Bühne brachten.

Und obwohl die Freude am gemeinsamen Singen groß war, widmeten Barbara Barth, Marie Daniels, Maika Küster, Rosa Kremp, Mara Minjoli, Christina Schamei und Johanna Schneider ihre gemeinsame Zeit zunächst einmal doch wieder vor Allem der Organisation des Festivals, dem Kuratieren von weiteren Konzertreihen, sowie ihrer politischen Agenda um einen kleinen Beitrag  auf dem langen Weg zu einer diskriminierungsfreien Gesellschaft – angefangen in der Jazzszene- zu leisten.

Dafür bekam das PENG Jazzkollektiv sogar den Ehrenpreis des WDR Jazzpreis 2020, der im Rahmen eines Preisträgerkonzerts verliehen werden sollte. Die dazugehörige PENG Performance musste allerdings pandemiebedingt ausfallen und wird nun beim diesjährigen PENG Festival präsentiert.



20:00
21:00
22:00
19:30
20:30
21:30
Freitag 05.11.21
EINLASS 19:30

20:00
21:00
22:00
19:30
20:30
21:30
Samstag 06.11.21
EINLASS 19:30



Bands

Uploaded image

Julia Hülsmann Quartett

Uploaded image

Marie Kruttli Trio

Uploaded image

Alexandra Lehmler Quartett – sans mots

Uploaded image

Mara Minjoli – João Luís: AFRO SAMBAS

Uploaded image

Podiumsdiskussion